Das nagelneue Testament

17. März 2009

Religionswechsel

Filed under: Dritter Teil — nagelneuestestament @ 09:30
Tags:

Die christlichen Religionen haben ihre besten Tage lange hinter sich gelassen, Unterhaltung wie Kreuzzüge, Christenverfolgung oder Inquisition sind im Zeitalter der Killerspiele und nachfolgenden Schulbesuche längst out, auch die wöchentliche Travestieshow mit Orgelbegleitung lockt nur noch Menschen hinter dem Ofen hervor, die der Abwrackprämie gerade noch mal so entgangen sind.

Da sollte man sich doch mal überlegen, ob ein Religionswechsel nicht frischen Wind bringen kann? Beispielsweise das Wechseln zum Buttismus. Die Religion, bei der einem alles am Arsch vorbeigehen kann.

Advertisements

5. Februar 2009

Neues aus dem Vatti-kann-Radio

Filed under: Dritter Teil — nagelneuestestament @ 13:48

Der Vorsitzende der radikal-fundamentalistischen Glaubensbefreiungsorganisation „Die Katholen“, Joseph „der Patepst“ Ratzinger, der auch unter seinem Tarnnamen Benedikt Sixtin auftritt, hat von seinem designierten Öffentlichkeitsminister Richard Williamson verlangt, die Geschäftszahlen zu überarbeiten. Williamson hat zugesagt, die Anzahl der getöteten Feinde noch mal zu revidieren, nachdem er sich mit einer alteingesessenen Expertenkommission in Suedamerika, die dort seit etwa 1945 leben, beraten hat. Aufgrund der Beratungsergebnissse würde er dann eventuell die Zahl nach unten korrigieren.

22. Januar 2009

Das vergessene Buch

Filed under: Dritter Teil — nagelneuestestament @ 10:21

Eigentlich ware die Bibel ja um Einiges dicker, hätten die katholischen Knierutscher nicht damals, im Mittelalter, einfach einige Seiten rausgerissen und auf immer und ewig verbannt. Schon damals war es teuer, Mönche zum Abschreiben der Geschichten und Märchen zu knechten, aber auch in Zeiten ders ersten Buchdruckes schaute man aufs Geld.

(more…)

21. Januar 2009

Die Geschichte von den bösen Islamisten

Filed under: Dritter Teil — nagelneuestestament @ 14:55

Eigentlich ist es ja unglaublich. Da spielen einige Halbintelligente mit den Ängsten der Menschen, weil sie wissen, dass die Menschen, mit deren Ängste sie spielen, noch viel weniger wissen.

(more…)

Zwischen- und Nachschöpfungen – aus dem apathischen Archiv

Filed under: Dritter Teil — nagelneuestestament @ 14:51

Es begab sich aber, dass Gott in ihrer grenzenlosen Schaffenskraft noch einiges Anderes als das in der Bibel Beschriebene schöpfte. Da allerdings die Menschheit zu diesem Zeitpunkt noch nicht den vollen Durchblick hatte, Newton sollte schließlich erst mehr als anderthalbtausend Jahre nach Jesus die Geschichte mit dem vom Baum der Erkenntnis fallenden Apfel in Erdbeschleunigung haben, wurden einige Teile vorsätzlich weggelassen.

Darunter fiel die Schöpfung mehrerer schwarzer Löcher im Universum, denn auch Gott benötigte, wie der durchschnittliche PC-User heutzutage, einen Mülleimer auf der Desktopoberfläche, allerdings ohne Undo-Funktion. Einige missratene Entwürfe viereckiger Planeten verschwanden dort, ebenso Farbentwürfe von Sonnen, die nicht mehr in die aktuelle Kollektion passten.

Aus einem dieser schwarzen Löcher bastelte Gott dann auch noch ein Sommerloch, das zur Aufnahme unwichtiger Informationen für die schaffensfreie Zeit diente.
Und ein Ozonloch ebenfalls, als Präventivmaßnahme gegen aufmüpfige Planetenbewohner.

Gott schuf allerdings auch Dinge wie die Relativitätstheorie, die die Zeit, abhängig von der Helligkeit, unterschiedlich schnell vergehen lässt. Und dafür sorgt, dass Afrikaner im Ausgleich dazu sich zur Kompensation extra langsam bewegen.

Oder Schokolade als Grundnahrungsmittel, stellte die Versuche allerdings ein, als die göttliche Unterhose im Schritt zu kneifen begann.

Daneben noch einen Sack an fiesen Krankheiten, um denen den Rest geben zu können, die das Ozonloch überlebten. Aber das wird ja in der Bibel nicht erwähnt.

« Vorherige Seite

Bloggen auf WordPress.com.